Sonntag, 3. April 2016

Rezept | veganer selbstgemachter Schokopudding

So langsam wird es wieder warm und vor allem Sonntags fehlt bei dem schönen Wetter eine kleine Süßspeise, um das Wochenende ausklingen zu lassen. Schnell sollte es gehen und nicht zu aufwändig sein, da man auch Sonntags ja bekanntlich keine Zeit hat bzw diese schon verplant ist.
Um auch nicht immer dasselbe zu kochen/backen, halte ich immer Ausschau nach neuen, einfacher, aber nicht minder schmackhaften Rezepten.
Solch eines habe ich letztens zufällig in den Unweiten des Internets gefunden und habe es heute endlich ausprobiert.

Pudding gab es lange nicht mehr. Seit ich nicht mehr bei meinen Eltern lebe, habe ich Pudding auch nur selten gekauft. Ich kann mich bei den unmengen an unterschiedlichen Sorten meist nie entscheiden und im Endeffekt sind mir die kleinen Chemiebomben dann doch zu teuer, um sie regelmäßig in den Einkaufskorb wandern zu lassen.
Selbstgemachter Pudding scheiterte oftmals am erhitzen der Milch (entweder brannte sie an, oder war zu "kalt" sodass der Pudding mit gekauftem Puddingpulver eher eine Soße war, als ein Pudding)

Da ich noch einiges an Stärke zu Hause hatte und das folgende Rezept zumeist nur aus 2 Zutaten besteht, MUSSTE ich es einfach ausprobieren.
Gefunden habe ich es auf langsamerleben.wordpress.com. Allerdings noch ein wenig abgeändert.
Der Erste Versuch hat auch gleich super geklappt (kein angebrannter oder zu flüßiger Pudding, YEAH)



Zubereitungsdauer: ca 10 - 20 Minuten (je nachdem ob ihr Vanillesoße dazu machen wollt oder nicht)


Zutaten Schokopudding:


- 500 ml Sojamilch (ich habe Soja + Hafermilch genommen)
- 40 g Speisestärke

optional
- 1 EL gehackte Mandeln 
- Schokolade (Menge je nach Belieben)
- Süßungsmittel (ca 2 EL Zucker, Xylit, Agavendicksaft etc.)


Vanille-Mango-Soße 
*für die Vanillesoße habe ich das Rezept ein wenig stärker abgewandelt, da sie sonst zu flüssig war

- 200 ml Sojamilch
- 15 g Speisestärke
- Vanillezucker (in Ermangelung echter Vanille)
- 2 EL Mangosaft (oder ein anderer Saft )

Die Dicke der Soße kann noch angepasst werden. Soll sie flüßiger sein, einfach etwas mehr Milch hinzugeben, soll sie etwas dickflüßiger werden, etwas mehr Speisestärke (! diese Vorher in etwas Flüßigkeit auflösen lassen, sonst bilden sich unschöne Klümpchen)


Und nachfolgend die nicht schönen, aber seltenen Fotos.

Der Pudding dickt sehr schnell an und bildet nach einiger Zeit auch eine Haut 

Schokopudding mit Vanille-Mango-Soße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Thank you for your comment, it's much appreciated <3